Visum Thailand

Vorabinformationen

Wenn Sie in Thailand Urlaub machen möchten, ist, mit wenigen Ausnahmen, einen Thailand Visum erforderlich. So müssen deutsche Staatsbürger, deren Reisezweck von touristischer Natur ist, bei einer Aufenthaltsdauer von bis zu 30 Tagen je Einreise kein Visum beantragen. Innerhalb von 6 Monaten darf der Gesamtaufenthalt maximal 90 Tage betragen. Sollte der Aufenthalt länger dauern, ist auch hier ein Visum erforderlich.
Frühestens 3 Monate vor Reisebeginn ist die Visumbeantragung möglich. Ab Ausstellungsdatum ist das Visum für 3 Monate gültig. Beantragen Sie also nicht zu früh! Mit dem Einreisetag beginnt die genehmigte Aufenthaltsdauer. In ihrem Reisepass wird das Einreise – und das Ausreisedatum festgehalten - eingetragen vom Immigrationsbüro (Immigration Office Thailand). Das Immigrationsbüro hat in Sachen Einreise das letzte Wort. Trotz gültigem Einreisevisum kann Ihnen die Einreise verwehrt werden. Die Dauer des Aufenthalts kann ebenfalls vom Immigration Office geändert werden. Ein Visum mit einfacher bzw. einmaliger Einreise wird nach der Ausreise ungültig. Sollten Sie eine Wiedereinreise gewünscht sein, muss ein neues Visum beantragt werden.
Für die Erteilung eines Visums wird für jeden Einreisenden ein gültiger Reisepass bzw. vorläufiger Reisepass und Kinderreisepass benötigt. Wichtig ist, dass der Reisepass bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist. Ist dies nicht der Fall, wird der Antrag generell abgelehnt. Im schlimmsten Fall werden Sie bei der Einreise gebeten, die Rückreise anzutreten. Damit das nicht geschieht, erhalten Sie alle Informationen rund um das Thema Visum Thailand.

Tipp:
Überprüfen Sie die Richtigkeit des erteilten Visums (Art und Gültigkeit)!
Achten Sie bei der Einreise nach Thailand auf das Einreise – sowie Ausreisedatum in ihrem Reisepass! Sollten sich diese Angaben von denen auf dem Visum unterscheiden, kontaktieren Sie umgehend einen Mitarbeiter des Immigrationsbüros (Immigration Office). Reisen Sie zu früh ein bzw. zu spät aus, können Sie strafrechtlich verfolgt werden!
In einigen Fällen erhalten Sie einen sogenannten Visasticker mit der Aufschrift „enter before“. Befolgen Sie diese Anweisung und reisen vor dem genannten Datum in Thailand ein. Bei der Einreise erhalten Sie dann ihre genehmigte Aufenthaltsdauer im Reisepass eingetragen.

Wird die genehmigte Aufenthaltsdauer überschritten spricht man von einem „Overstay“. Ein Overstay ist eine Straftat wird in der Regel mit einer Geldstrafe geahndet. Auch Gefängnisstrafen oder die Verweigerung einer Wiedereinreise kann bei einer zu langen Überschreitung verhängt werden.

Touristenvisum (Tourist Visa)

Das Touristen Visum gibt es in den zwei Ausprägungen Tourist Visa und Tourist Visa M, die sich in Aufenthaltsdauer, Anzahl der Einreisen und schlussendlich in den dafür fälligen Visagebühren unterscheiden.


Touristenvisum

Touristenvisum M

genehmigter Aufenthalt

60 Tage

60 Tage pro Einreise

Anzahl möglicher Einreisen

Einmalig

Mehrmalig

Gültigkeit

Bis Ausreise

6 Monate

Visagebühren

30,00 €

150,00 €

Gemeinsame Anforderungen

  • Ausgefüllter Visumantrag inkl. Adressangabe einer Unterkunft
  • Reisepass, zwei freie Seiten
  • Kopie der ersten Seite des Reisepasses
  • Lichtbild
  • Buchungsbestätigung (Flug, Bahn, etc.) bzw. Visum für benachbartes Land
  • Bei nichtdeutschen Antragsstellern / ausländischen Reisepässen: Kopie der Meldebescheinigung
  • Kinder bis 15Jahre: Kopie der Geburtsurkunde und Kopien der Reisepässe der Eltern

Das Touristvisum M hat noch folgende, zusätzliche Anforderungen:

  • Hotelbuchung von mindestens einem Aufenthaltsort
  • Arbeitsbescheinigung oder Immatrikulationsbescheinigung oder finanzielle Bürgschaftserklärung (inkl. Ausweiskopie des Bürgen)
  • Vermögensnachweis von mindestens 5000,00 €

Non Immigrant Visa

In die Kategorie Non Immigrant Visum fallen viele der bekannten Visa Arten wie Studentenvisum, Geschäftsvisum, Arbeitsvisum, etc. Für einige dieser Visa gibt es wiederum verschiedene Ausprägungen, die im weiteren Verlauf näher erläutert werden.


Non Immigrant ED

Dieses Visum richtet sich an Schüler, Sprachschüler und Studenten in Aus- und Weiterbildung. Für Praktikanten, die ein unbezahltes Praktikum absolvieren, ist das ED Visum ebenfalls ausreichend.


Für den Antragssteller gelten folgende, gemeinsame Anforderungen:

  • Visumantrag
    • vollständig ausgefüllt
    • Angabe von Aufenthaltsdauer und Aufenthaltsort
  • Reisepass
    • Original, keine Kopie
    • Kopie der ersten Seite
    • Mindestens noch 18 Monate gültig
  • Passfoto
    • aktuell (maximal 1 Jahr alt)
    • biometrisch
    • Fotopapier
    • heller Hintergrund
    • Maße: 35mm x 45mm
  • Kopie der Flugbestätigung

Schüler / Sprachschüler

Studenten

Praktikanten


Offizielle Aufnahmebestätigung der thailändischen Schule,
gerichtet an Thailändische Botschaft


Offizielle Aufnahmebestätigung der thailändischen
Universität, gerichtet an Thailändische Botschaft




Kopie des Studentenausweises bzw. der Studienbescheinigung

Einladungsschreiben der thailändischen Firma
(Angabe von Zeitraum und Tätigkeit)

Auszug aus Gewerberegister

Kopie des Praktikantenvertrages

Im Original, inklusive:

  • Briefkopf
  • Zeichen
  • Stempel
  • Unterschrift des Schulleiters

Im Original, inklusive:

  • Briefkopf
  • Zeichen
  • Stempel
  • Unterschrift des Schulleiters

Studenten mit einem längeren Aufenthalt als 6 Monaten können nur das ED/S Visum beantragen. Eine Verlängerung des Visums ist nur vor Ort beim Immigration Office möglich.


    Was benötige ich für das Visum Thailand?


    Die Voraussetzungen können für deutsche Staatsangehörige sich je nach Art des Visums unterscheiden. Sie ähneln im Großen und Ganzen denen anderer Länder.

    • ​vollständig ausgefüllter Visumantrag inkl. Aufenthaltsdauer
    • gültiger Reisepass (mindestens sechs Monate gültig) mit mindestens 2 freien Seiten
    • Passfoto mit den folgenden Eigenschaften (zweifach beizufügen, nicht einkleben!):
      • es muss aktuell sein (max. 1 Jahr alt)
      • Maße: 35 mm x 45 m
      • heller Hintergrund
      • biometrisch
    • Scan der ersten Seite des Reisepasses im PDF-Format
    • Kreditkarte (Mastercard oder Visacard)